Vorbereitungskurs Sachkundeprüfung2018-02-04T22:13:47+00:00

Die Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO ist eine der Mindestanforderungen um eine Tätigkeit in der privaten Sicherheit auszuüben oder um als selbständiger Bewachungsunternehmer tätig zu werden. Hierbei sollen Ihnen für die Tätigkeit wichtige Kompetenzen und Fähigkeiten wie rechtliche und psychologische Grundlagen, Arbeits- und Brandschutz sowie technische Aspekte der Bewachungstätigkeit als auch Unternehmerrechte und -pflichten vermittelt werden. Die Inhalte richten sich nach dem Rahmenplan für die Sachkunde im Bewachungsgewerbe.

Unsere Spezialisierung:

Der Unterricht findet grundsätzlich in Deutsch statt. Wir helfen Ihnen die Fachbegriffe in Ihrer Muttersprache zu verstehen. Unsere Dozenten sprechen Arabisch und auf Wunsch weitere Sprachen wie z.B. Türkisch etc…

Welche Voraussetzungen benötigen Sie:

  • Führungszeugnis ohne relevanten Eintrag
  • ein gesundes Sicherheitsbewusstsein sowie ein sicheres Auftreten
  • Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • mindestens 18 Jahre alt

Lehrgangsziele

Um die Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO bei der Industrie- und Handelskammer erfolgreich abzulegen, müssen sie sich intensiv Vorbereitung. Dazu werden Sie von uns interaktiv vorbereitet so das Sie mit einem guten Gefühl zur Prüfung gehen können.

Unser Ziel ist es Sie bestmöglich für den Einstieg in die Sicherheitsbranche vorzubereiten.

Inhalte

Der Ausbildungsrahmenplan der Industrie- und Handelskammer für die Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO gibt folgende Inhalte (von 1 bis 6) vor:

  • 1a. Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • 1b. Gewerberecht
  • 1c. Datenschutzrecht
  • 2. Bürgerliches Gesetzbuch
  • 3a. Straf- und Strafverfahrensrecht
  • 3b. Umgang mit Waffen
  • 4. Unfallverhütungsvorschrift Wach- und Sicherheitsdienste
  • 5. Umgang mit Menschen, insbesondere Verhalten in Gefahrensituationen und Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen sowie interkultureller Kompetenz unter besonderer Beachtung von Diversität und gesellschaftlicher Vielfalt
  • 6. Grundzüge der Sicherheitstechnik

Kosten

Die Kosten für die Ausbildung können durch Leistungsträger wie z.B. die Jobcenter, die Arbeitsagentur oder die Deutsche Rentenversicherung übernommen werden.
Die Leistungen des JobCenters oder der Agentur für Arbeit erhalten Sie weiterhin!

Lehrgangsdauer und Ausbildungszeiten

Für eine ausreichende Bearbeitung der einzelnen Themen werden ca. 4 Wochen (inkl. Prüfungstag) empfohlen. Die Ausbildungszeiten sind von Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Eine Unterrichtseinheit (UE) bemisst sich dabei auf 45min.

Lehrgangsorte

Zitadellenweg 20e

13599 Berlin

Den praktischen Teil werden Sie bei einem mit uns kooperierenden Unternehmen absolvieren.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit dieser einverstanden.